Attraktionen Dresden

16. März 2015 admin Allgemein

Dresden, auch bekannt unter „Florenz der Elbe“, ist wegen des geschichtlichen Backgrounds eine Stadt mit diversen Attraktionen. Insbesondere Kulturliebhaber haben in Dresen jede Menge zu sehen. Die Sehenswürdigkeiten sind faszinierend, abwechslungsreich und laden zum entdecken ein. Die berühmteste Attraktion ist der Zwinger. Das ist ein Gebäude mit einer wunderschönen Parkanlage. Das Gebäude gehört zu den bekannten Bauwerken des Barockenzeitalters. Ein Besuch beim Zwinger ist ein Muss. Der Innenhof läd zum spazieren und relaxen ein. Das Bauwerk ist faszinierend. Zudem kann man stetig neue Galerien im Zwinger besuchen. In direkter Umgebung findet man weitere Attraktionen. Hier findet man die berühmte Oper und das sehenswerte Theaterschloss. Die Semperoper ist ein Opernhaus mit langer geschichtlicher Überlieferung. Es finden etliche Bühnenstücke und Musikaufführungen in der Oper statt. Jeder der die Möglichkeit hat, sollte sich eine Vorführung ansehen. Ebenso zu empfehlen ist eine Führung durch die die Räume der Oper. Insbesondere der Schmuckvorhang ist beachtlich. Besucher charakterisieren die Semperoper als kolossal, einzigartig, imponierend, beeindruckend und etliches mehr. Das Residenzschloss muss man ebenfalls gesehen haben. Besonders als fabelhaftes Foto eignet sich dieses Schloss. Es zählt zu den betagsten Bausubstanzen Dresdens und hat eine interessante Geschichte. Mittlerweile sind 5 Museen im Schloss zu finden. Die Galerie „Grünes Gewölbe“ gehört auch zu einer beliebten Sehenswürdigkeit. Man kann hier die ehemalige Schatzkammer der Könige bestauen. Der Blick auf die Reichtümer ist wundervoll. Extrem angesehen und bekannt ist die Frauenkirche. Das Bauwerkt ist prägende für das gesamten Stadtbild. Innerhalb des Zweiten Weltkrieges brannte das Gotteshaus komplett aus. Der Wiederaufbau erstreckte sich über zahlreiche Jahre und belief sich auf ca. 180 Millionen EUR. Der größte Teil kam aus internationalen Spenden. Extrem beliebt ist die Messe am dreiundzwanzigsten Dezember vor der Kirche. Es kommen mehrere tausende Gäste. Ein Must-do für alle Künstler ist die Bildergalerie „Alte Meister“.Das Museum befindet sich im Zwinger und zeigt ungefähr siebenhundertfünfzig Gemälde. Wer immer noch nicht genug Kultur erlebt hat, muss sich als nächstes den Fürstenzug ansehen. Der Fürstenzug ist ein riesiges Abbild aus rund 23.000 Fliesen. Abgebildet sind die Fürsten und Könige, welche damals regierten. Wer entlang des Bildes geht, durchlebt eine schöne Zeitreise durch die königliche Geschichte Dresdens. Etwas für das Optische bietet das Schloss Pillnitz an der Elbe. Speziell der Hofgarten mit einem Springbrunnen und einem anschaulichen und schönen Pavillion ist eine Besichtigung würdig. Da man sich nun schon an der Elbe aufhält, empfiehlt es sich eine Bootstour zu unternehmen. Bei schönen Temperaturen ist die Bootstour mit dem Ausflugboot für jeden Gast ein Erlebnis. Auch Spazieren, picknicken, Kuchen essen oder Radfahren bietet sich an der Elbe an. Das Der Ausblick ist wunderschön. Gruppen mit Kindern müssen einen Zoobesuch unternehmen. Dort gibt es etliche Tiergattungen zu bestaunen. Neben großen Giraffen und dicken Elefanten gibt es auch Schimpansen, Löwen und Koalabären zu entdecken. Egal, ob groß oder jung, an diesem Ort ist für alle was dabei. Fußallliebhaber sollten sich die Fußballarena nicht entgehen lassen. Gäste, die hoch hinaus wollen, sollten die Hängebahn und die Standseilbahn besichtigen. Die Sicht auf Dresden ist unvergesslich.

besonderheiten dresden

Kommentare sind derzeit geschlossen.


Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/