Fitnessstudio

15. Juni 2015 admin Allgemein

  • Mit einem speziellen Trainingsgerät für den Rücken lässt sich ideal der Rücken trainieren. Eine Rückentrainer ist als Ausgleich sehr zu empfehlen, wenn man viel am Schreibtisch sitzt. Auch wer viel körperliche Arbeit leistet, braucht starke Rückenmuskeln. Abhilfe gegen Rückenschmerzen schafft die regelmäßige Nutzung eines Rückentrainers. Man kann einen Rückentrainer für Zuhause kaufen oder in einem Fitnesscenter benutzen. Speziell beim ersten Training empfiehlt sich eine professionelle Einweisung. Bei falschen Übungen können Verspannungen oder andere Schmerzen auftreten. Man kann sich in Fitnessgeschäften beraten lassen und Geräte ausprobieren. Man findet eine große Anzahl an Herstellern, die Trainingsgeräte für den Rücken offerieren. Die Auswahl im Internet ist enorm. Sehr gern genommen werden die Marken: Finnlo, Physionics, Cardiofitness und SixBros.
  • Kraftgeräte kann man in jedem Fitnessstudio finden. Man findet im Fitness-Center für jede Muskelgruppe verschiedene Geräte. Auf diese Weise kann der Besucher z.B.: Oberschenkel, Arme, Bauch, Rücken und Hintern trainieren. Es ist empfehlenswert vor der Inanspruchnahme einen Fitnesstrainer um eine Geräteeinweisung zu bitten. Auf diese Weise geht man sicher, dass man das Gerät fehlerfrei benutzt und sich keine Unfälle ereignen. Einige Geräte allerdings sind selbst erklärenden. Jeder kann Kraftgeräte auch für zuhause kaufen. Enorm angesehen sind in diesem Fall Fahrräder, Stepper oder kleine Geräte wie zum Beispiel Hanteln.
  • Ein sogenannter Roman Chair ist ein Fitnessgerät für den Rücken. Gleichzeitig werden auch die Po- und Bauchmuskeln trainiert. Die Beine werden durch eine Fußrolle gehalten und der Beckenbereich liegt auf einer gepolsterten Vorrichtung. Zur Ausführung der Übung beugt man den Oberkörper auf und ab. Bei der Übung ist immer auf einen geraden Rücken zu achten. Ansonsten kann es zu Rückenschmerzen oder Verletzungen kommen.
  • Mit der sogenannten GHD Bench werden Rücken- und Bauchmuskeln und zusätzlich Gesäß- und Beinmuskeln beansprucht. Das Fitnessgerät ist ein Multifunktionsgerät. Man findet die normale GHD Bench auch als Strongman Bench. Durch die Bauweise ist das Kraftgerät für besonders kräftige Menschen geeignet. Die Geräte sind massiver und stabiler gebaut und können somit mehr Belastung aushalten.
  • Eine Multifunktionsbank ist zum Muskeltraining geeignet. Die Hantelbank besteht aus einer getrennten Sitz- und Rückenlehnenfläche. Meist trainiert man mit Kurzhanteln auf einer Schrägbänk. Die Schrägbank lässt sich in der Höhe individuell verstellen. Durch das Verstellen erhält man optimale Trainingsvoraussetzungen. Die Schrägbank kann so verstellt werden, dass man auch im Sitzen trainineren kann. Beim Kauf ist auf die Höhenverstellbarkeit und die Belastbarkeit der Bank zu achten. Je mehr Verstellmöglichkeiten gegeben sind, desto mehr Kraftübungen kann man ausführen. Zu achten ist inbesondere auf die Stabilität der Trainingsbank. Es gibt diverse Hersteller, die Hantelbänke anbieten. Einige davon sind: Finnlo, York Fitness, Serina und Gyronetics.
  • Hantelbänke sind Geräte, welche man zum Krafttraining benötigt. Zum Hanteltraining legt man sich rücklings auf die Flachbank und hebt eine Langhantel mit zwei Händen in die Höhe. Hantelbänke sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Je nach Bank kann die Bauchmitte, die Schultern, die Beine oder der gesamten Rücken trainiert werden. Man sollte vor der Anschaffung immer auf das max. Körpergewicht achten. Einige Hantelbänke sind auf 100 oder 150 Kilogramm ausgerichtet. Desweiteren variieren die Flachbänke in der Größe, der Art der Füße und in der Polsterung der Liegefläche. Ein paar Trainingsbänke kann man in der Höhe verstellen. Somit kann man verschiedene Muskelgruppen trainieren. Man kann Flachbänke im Netz oder im Fitnessfachgeschäft erwerben. Es gibt auch zahlreiches Zubehör. So gibt es z.B. eine Flachbank mit Kurzhantelset, verschiedene Hantelformen oder Multifunktionsgeräte.
  • Kraftgeräte sind in jedem Fitness-Center zu finden. Es gibt im Fitnessstudio für jede Muskelpartie verschiedene Geräte. So kann der Besucher z.B.: Oberschenkel, Bizeps und Trizeps, Bauch, Rücken und Po trainieren. Es ist ratsam vor der Nutzung einen Fitnesstrainer um eine Geräteeinweisung zu bitten. Dadurch kann man sich sicher sein, dass man die Fitnessübung richtig ausführt und sich keine Unfälle ereignen. Manche Fitnessgeräte allerdings sind selbst erklärenden. Jedermann kann Fitnessgeräte auch für zuhause erwerben. Enorm angesehen sind in diesem Fall Fahrräder, Stepper oder kleine Fitnessgeräte wie z.B. Hanteln.
  • Die Hantel ist ein Kraftgerät, das meistens aus einer Stange und zwei Gewichten am Ende der Stange besteht. Hantelsets gibt es in diversen Größen und Gewichtsklassen. Die Gewichtsgrößen gehen bei circa einem Kg los. Die Hantel gehört zur Grundausstattung eines jeden Kraftrainers. Es gibt z.B.: Curl-Hanteln, Soft Hanteln und Neopren Kurzhanteln. Hanteln kann man optimal für das Training daheim nutzen. Es gibt zusätzlich zu den Hanteln viel Zubehör zukaufen. Dazu zählt unter anderem: eine Bank, Handschuhe, Ständer, extra Gewichte, eine Transporttasche und vieles mehr. Ebenso ist das Warenangebot an Hantelgeräten enorm. Es gibt neben den gebräuchlichen Hanteln: Vibrationshanteln, Twistlock-Hanteln, Kombisets mit verschiedenen Hantelgrößen, Hanteln mit rutschsicherer Oberfläche und vieles.
  • Wenn man seine Muskel trainieren möchte, ist es ratsam Kraftgeräte zu benutzen. Fitnessgeräte werden durch Muskelkraft benutzt und der Sportler kann alle Muskeln hiermit trainieren. Es gibt zum Beispiel Hantelbänke, Latissimus-Zug, Wadentrainer, Bauch- und Rückentrainer, Dipstationen, Stepper, Liegefahrräder, Multifunktionalestationen Rudermaschinen, Hanteln und Armmaschinen. Zahlreiche Hersteller offerieren speziell im Internet Kraftgeräte. Zu allen Geräten gibt es eine ausführliche Bedienungsanleitung. Falls man Schwierigkeiten beim Aufbau oder bei der Nutzung hat, kann man oftmals eine Servicehotline des Verkäufers kontaktieren. Es ist angebracht, jedes Kraftgeräte vor dem Kauf im Fachgeschäft oder im Fitnesscenter zu testen. Einige Geräte sind so mächtig und umfangreich, dass sich eine Anschaffung häufig nicht lohnt oder gar nicht genug Platz vorhanden ist. Diese Geräte kann man dann in Fitnesscentern nutzen. Die Benutzung der Kraftgeräte ermöglicht ein zielgerichtetes und optimales Kafttraining. An jedem Fitnessgerät ist eine Abbildung, die die richtige Handhabung erklärt. Bei Fitnessgeräten wird insbesondere darauf Wert gelegt, dass die Fitnessgeräte betriebssicher, mühelos zu handhaben und zu reinigen sind. Zahlreiche Produzenten bemühen sich um ergonomische Bewegung, bewährte Wissenschaft, überlegene Technik und sind stetig bemüht, die Fitnessgeräte zu optimieren. International angesehene Produzenten sind zum Beispiel Hammer, Finnlo, Kettler, BH Fitness, Vision Fitness, Iron Gym, Polar und so weiter.

sportgeräte

Kommentare sind derzeit geschlossen.


Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/