Massagen Hamburg

30. Mai 2014 admin Allgemein

Der Begriff Massage entspringt dem Griechischen & heißt so viel wie „durchkneten“. Die Massage stellt eine mechanisch betriebene Technik dar, die sowohl Leib wie auch Seele entspannt. Jene Entspannung ist mithilfe konsequenter manueller Handgriffe an ausgewählten Bereichen des Leibes erzielt. Außerdem gilt diese Methode als eine der ältesten Heilanwendungen weltweit und findet seinen Ursprung höchstwahrscheinlich aus Ostafrika bzw. Asien. Erstmals wurde die Massage schon 2600 vor Christi genannt gemeinsam mit physiotherapischen Trainingseinheiten. Zahlreiche Hundert Jahre später erlangte die Massage mittels des griechischen Mediziners Hippokrates auch Bekanntheit in Europa & war ab dann nicht länger in der Meidizin weg zu denken. Damals übernahm sie besonders eine wichtige Funktion für die Reha der römischen Gladiatoren.

Heutzutage wenden klassische Mediziner kaum mehr Massagen an. Dies liegt vor allem an der Tatsache, dass es heutzutage beinahe überall weltweit darauf ausgerichtete Lehren zu einem Masseur gibt und das Hauptaugenmerk der Heilung der Menschheit jetzt nicht länger in der Massage liegt. Eher sehen die Menschen mittlerweile Massagen wie puren Luxus, den man sich dann und wann sicherlich leisten mag um zu entspannen. Außerdem ist die Auswahl an Massagen über die lange Zeit kontinuierlich gewachsen, inzwischen ist es nicht einfach einen Überblick zu erhalten. Es existieren Massagen in jeglicher Art, Stufe und Länge. Die Wellness- und Kosmetikindustrie machte es sich zum Lebensziel, das Produktangebot kontinuierlich zu steigern ebenso wie sich auch außergewöhnlichere Behandlungsarten auszudenken. Folglich existieren mittlerweile eine Menge Schokoladen- beziehungsweise Pärchenmassagen, die in der Epoche der Römer undenkbar gewesen wären.

Heutzutage erzielen Massagen angesichts ihrer beachtlichen Vielfalt viele unterschiedliche Wirkungen, aber zu den wichtigsten Wirkweisen gehören im Übrigen: eine Durchblutungssteigerung, die Herabsetzung des Blutdrucks, eine Lockerung der Muskeln, die verbesserte Wundheilung, die seelische Erholung, die Stressreduktion, der verbesserter Zellstoffwechsel in dem Gewebe, die Entspannung von Haut und Bindegewebe ebenso wie schließlich eine Beeinflussung des Nervensystems.

Die jetzige populärste Massageart stellt vermutlich die schwedische Massage dar, entweder als Ganz- beziehungsweise Teilkörpermassage. Sie wird von allen gelernten Physiotheraupeuten ausgeführt und besteht aus fünf diversen Griffen, die in definierter Abfolge angewandt werden. Die asugewählten Stellen werden geklopft, gestreichelt, geknetet, gerieben und zum Vibrieren gebracht. Es wird dabei darüber hinaus zwischen einer Teilkörper- sowie Ganzkörpermassage unterschieden. Bei der Ganzkörpermassage werden mehr oder minder jedes Körperteil massiert. Ebenso Füße, Arme und Beine als auch Rücken Schultern, Brüste bis hin zum Bauch ebenso wie dem Gesicht sind in die Massage mit eingebunden. Die Teilkörpermassage andererseits widmet sich lediglich einer Körperregion, so zum Beispiel dem Rücken.
Zusätzlich zu der Klassikmassage gibt es etliche abgewandelte Massageformen, so bspw. Auyurveda Massagen, Thaimassagen, Massagen mit heißen Ölen und Wachs bis hin zu Sportmassagen, Hot Stone Massagen Shiatsu, Erotikmassagen und Klangmassagen.

Massagen sind inzwischen häufig bei Spas, Massageläden sowie Wellnesscentern im Angebot . Welche Person einen Physiotherapeuten aufsucht, muss oft einen Beitrag zuzahlen, weil die Krankenversicherung leider nicht sämtliche Kostenbeiträge bezahlt. Das zeigt, dass Massagen in dieser modernen Medizin an Effektivität ebenso wie Bedeutsamkeit eingebüßt hat.
In Hamburg gibt es eine Menge Institutionen, in denen jeder Massagen reservieren darf. Für etliche Einwohner stellt das die einzige Option dar der Großstadthektik für einige Stunden zu entkommen, denn Massagen sind ziemlich wohltuend sowohl für Geist als auch Körper.
Massagen Hamburg

hamburg massagen

Kommentare sind derzeit geschlossen.


Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/