Restaurant Hannover

4. März 2017 admin Allgemein

Speisen aus Italien sind aus unserem Raum nicht mehr weg zu lassen, in fast jeder mittleren Stadt findet sich eine Pizzeria, ein italienisches Restaurant oder zumindest ein Eiscafe – seien es größere Städte wie Hamburg oder die Provinz um Hannover. Es ist nicht nur das Lebensgefühl und die Erinnerung an die letzte Italienreise lockt uns zum taliener von nebenan, Nudeln, Pizza & Co. gehören in der heutigen Zeit einfach ganz normal zu unserer Kultur dazu, aufgrund der Tatsache, dass sie halt nahezu jedem munden und ein nicht wegzudenkender Teil unserer ganz alltäglichen Ernährung sind. So wurde aus dem „fremdländischen“ Einwandereressen ein fester Bestandteil der deutschen Essenskultur, das das wohl niemand missen möchte., Nudelgerichte werden als Pasta bezeichnet. Der Nudelteig in Italien besteht anders als in Deutschland gängig, an welchem Ort dieser mit Eiern produziert wird, lediglich aus Wasser, Hartweizengries sowie Salz. Noch klassisch von Hand hergestellte Pasta wird hinterher getrocknet sowie zum Verzehr einige Sekunden im erhitzten Wasser gekocht. In der heutigen tatsächlichen Form der Nudel ist die Pasta seit dem Zeitpunkt des frühen Mittelalter belegt, die Herstellung von Nudeln an sich lässt sich bis weit in die Antike zurückverfolgen. In der Bundesrepublik Deutschland sind gerade Spaghetti in Form von Bolognese oder Napoli besonders angesehen wie auch stehen aufgrund dessen in jedem italienischen Gasthaus auf dem Menu. In Italien sowie auch im gesamten Mittelmeerraum wird Pasta auch mit Vergnügen „pur“ gegessen, indem die Nudeln einfach bloß mittels Olivenöl und ggf. Knoblauch abgeschmeckt werden. In Auflaufform werden die Nudelgerichte als „al forno“ betitelt, z. B. bei Lasagne., Neben dem Essen spielt ebenso eine große Getränkekultur eine große Aufgabe betreffend der traditionellen italienischen Kochkunst. Zur Mahlzeit darf gewissermaßen nie das gute Glas Rotwein ausbleiben. Die Gepflogenheit Italiens als herkömmliches Weinanbaugebiet ist seit den alten Römern vorhanden, die den guten Tropfen verdünnt zu jeder Tageszeit zu sich nahmen, in erster Linie aus diesem Grund, weil das Zunehmen seitens reinem Wasser gesundheitsgefährdend sein konnte wie auch der in dem Wein enthaltene Alk Keime abtötet. Italienischer Wein wird in Deutschland wirklich gerne getrunken und selbstverständlich ebenfalls in italienischen Gaststätten angeboten. Als Digestiv wird mit Vergnügen der klassische italienische Schnaps, der Grappa angeboten, ein Weinbrand. Grappa zählt vor allem seit dem 20. Jahrhundert als eines der Getränk Italiens., Neben Pasta verfügen auch Reisgerichte über eine nachhaltig Tradition seitens der italienischen Kochstube wie auch vor allem nördlich vom Lande sehr verbreitet, wo Reis seit dem Zeitpunkt der Wiederauferstehung gepflanzt wird. Speisen mit Reis vermögen als erste Hauptspeise oder ebenfalls in Form von einer Beilage zu Fleischgerichten gereicht werden. Italienische Restaurants setzen vor allem auf Risotto, welches langatmig betreffend der Herstellung, allerdings in der Bundesrepublik Deutschland ziemlich beliebt ist. Risotto mag mit verschiedenen Zutaten, z. B. Pilzen oder Meeresfrüchten ausgefeilt werden. Risibisi gilt als eines der traditionellen Gerichte Venedigs, also gekochter Reis einschließlich Erbsen, dass die allererste für den Dogen am Markustag war. Reis wird nördlich in Italien bis heute angebaut., Ein Exportschlager der südlichen Staaten ist ebenso der italienische Kaffee, der überall international für vor allem qualitativ gediegen hergestellt empfunden wird. Die diversen Varianten Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato wie auch weitere werden in aller Welt ständig erweitert wie auch nicht bloß in Cafeterien oder in italienischen Gaststätten zum Dessert gereicht, es gibt mittlerweile ebenso eine Menge Ketten, die Kaffee in stets experimentellen Variationen anbieten.

italienische küche in hannover

Kommentare sind derzeit geschlossen.


Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/