WLAN-Repeater

10. Juni 2014 admin Allgemein

Die aller letzte Option zur Verbesserung der Reichweite, ist der WLAN-Booster der ebenfalls über einem Anschluss mit einer externen Antenne angeschlossen wird. Durch diesen WLAN-Booster werden sowohl die Signalstärke enorm erhöht, als auch den Radius erweitert. Traurigerweise sind diese Booster in Deutschland nicht legal, da sie die geregelten Maximalwerte überschreiten. Ich selber hab mich für eine leistungssteigernde Antenne ausgesprochen welche ich außen mit den WLAN-Router angeschlossen hab. Zuerst war es nur plug n play – sehr easy: das Endergebnis war supergut. Ich hatte jetzt in allen Zimmern eine sehr tolle Verbindung, eunabhängig davon ob ich den Computer; das Tablet, IPhone benutzt hab. Eine neue Antenne für den WLAN-Router kann ich wirklich jedem mit den selben Problemen ans Herz legen.

WLAN Booster

Die weitere Option, die WLAN-Verbindung zu verbessern ist eine weiterentwickelte Antenne. Bedingung dabei ist natürlich dass der WLAN-Router über einen oder mehreren Antennenbuchsen verfügt, dafür die neue WLAN-Antenne hieran außen angebaut wird. Solch eine zusätzliche Antenne kann je nach Wunsch ideal gerichtet werden. Auf jeden Fall sollte man auf zu lange Antennenkabel keinen Wert legen, weil diese den gewonnenen Verbesserungsfaktor abschwächen oder sogar komplett zunichte machen. Der Vorzug an der Antenne findet sich darin, dass sie eine wesentlich verbesserte Signalreichweite derVerbindung erzeugt. Daraus resultiert eine Verbesserung des Signals und somit ein spürbar besserer Datendurchsatz.

Eine weitere Möglichkeit, um den WLAN-Empfang in kaum ungünstig gelegene Zimmer zu befördern, ist ein PowerlineAdapter mit eingebautem WLAN. Der Pluspunkt an genau solcher Verbesserungsvorgehensweise liegt darin, dass die Netzwerkverbindung des Routers über das Stromnetz des Hauses verteil wird. Außerdem kann man den DLAN so ziemlich in allen beliebigen Räumen tragen, dass jemand das Heimnetzwerk frei nach Lust und Launewie man mag kann.

Zum Anfang muss jemand den besten Standort für den WLAN-Router herauskriegen. Die WLAN-Reichweite hängt immer von einigen unscheinbaren Besonderheiten ab wie zB den Wänden, dem Boden, manche massiven Möbeln und Pflanzen, die das Signal zum WLAN-Router behindern und damit einschränken können. Die Funkwellen welche von dem Router gesendet werden, können Standard-Mauern einfach durchdringen, bei Stahlbetonwänden ist’s problematischer. Dort können die Funkwellen diemassiven Wände nicht durchstrahlen was dazu führt, dass das WLAN-Netz gestört wird und die WLAN-Verbindung behindert wird.

Als Alternative zu derverstärkten Antenne kann man sich auch einen WLAN-Repeater kaufen. So einen Repeater platziert man in der mittleren Entfernung vom Router. Die Signale des Routers werden dann übernommen und der Repeater sorgt für ein besseres Signal im Haus. Vorteil ist, dass ein gut positionierter Repeater die Reichweite des WLAN-Netzes locker verbessert und das nur durch einen simplen Knopfdruck. Falls jemand nicht nur einen WLAN-Router hat, lassen sich diese als Basis und WLAN-Repeater benutzen. Voraussetzung für jene Funktion ist, dass man ein unterstützten WLAN-Router braucht zB alle Fritz!Boxmodelle. Auch benötigt man die aktuellste Router-Firmware; welche aber ohne Probleme via ein Web-Update installiert wird. Die Konfiguration von Repeater und WLAN-Router sind auch nichtsehr aufwendig und lässt sich in wenigen Schritten einstellen.

Fast niemand kennt dieses Problemchen nicht. Sie sitzen just im Wohnzimmer und möchten die aktuellesten Meldungen am Handy googeln. Doch: die WLANverbindung ist schwach; damit welche Websites schon Stundenlang benötigt, bis sie vollständig geladen ist. Demnach habe ich mich entschieden, ein wenig zu googlen… um die WLAN-Verbindung im Gebäude zu optimieren. Ich bin daher auf zahlreiche Möglichkeiten sowie Techniken aufmerksam geworden, aber nicht alle ist behilflich.

wlan-repeater

Kommentare sind derzeit geschlossen.


Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/